„Stark auch ohne Muckis“ in der Klasse 3b in Baisweil

Einen besonderen Schultag erlebte die Klasse 3b in Baisweil am 14. Februar dieses Schuljahres. Christina Rathgeber, ausgebildeter Kinder- und Jugendcoach, führte mit den Schülerinnen und Schülern den Kurs „Stark auch ohne Muckis“ durch. In diesem Kurs lernen Kinder, Konflikte selbstsicher, gewaltfrei und ohne Provokationen zu klären.

In verschiedenen realitätsnahen Rollenspielen trainierten die Schülerinnen und Schüler, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie beleidigt oder provoziert werden, wenn ihnen etwas weggenommen wird oder wenn Gewalt im Spiel ist. Neben dieser Verhaltensschulung ging es Frau Rathgeber aber auch darum, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und Selbstliebe in den Kindern zu wecken und zu stärken. Mit Glaubenssätzen wie „Ich bleibe ruhig und entspannt, denn in der Ruhe liegt die Kraft“ oder „Ich bin nicht perfekt und das ist gut so, denn ich gebe mein Bestes und mag mich“ wurden die erarbeiteten Inhalte verinnerlicht. Als wichtiges Hilfsmittel bekam jedes Kind ein imaginäres Schutzschild, das jederzeit angeschaltet werden kann, so dass Beleidigungen einfach daran abprallen.

Eine besonders beeindruckende Übung war sicherlich der „Tunnel des Glücks“. Dabei stellte sich die Klasse im Spalier auf und jedes Kind durfte einzeln nacheinander hindurchgehen. Dabei wurde es von den Mitschülerinnen und Mitschülern mit freundlichen Worten und Komplimenten „beschenkt“ und am Ende des Tunnels zu cooler Musik „gefeiert“.

Ein großes Dankeschön an Frau Rathgeber, die „Stark auch ohne Muckis“ unheimlich engagiert und sehr nachhaltig mit uns umgesetzt hat! Außerdem vielen Dank an die Sparkassenstiftung Allgäu und an den Förderverein der Grund- und Mittelschule Friesenried, die unseren Kurs je zur Hälfte finanziert haben.

Sabine Dittert

 

Scroll to Top