„Ein Vogel wollte Hochzeit machen …“

„Ein Vogel wollte Hochzeit machen …“

unter diesem Motto haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Friesenried fleißig gewerkelt und am „Upcycling-Kunstwettbewerb“ des LBV teilgenommen.

Das Thema „Die Vogelhochzeit“ wurde von ihnen kreativ auf ihre eigene Art und Weise umgesetzt.

Zuerst wählten die Kinder eine passende Strophe aus dem bekannten Kinderlied aus. Nun ging es fleißig ans Sammeln von Müll, denn aus diesem sollte anschließend ein Vogel hergestellt werden. Alles, was sowieso im Abfall landen würde, durfte verwendet werden.

Die Kinder arbeiteten mit großer Begeisterung an diesem Projekt. Es wurde geplant, gesammelt, geschnitten, geklebt, gemalt … alles, um die eigene Idee umzusetzen und einen individuellen Vogel zu erschaffen. Dabei entstanden die unterschiedlichsten Vogelarten in sämtlichen Variationen. Natürlich durfte das besagte „Vogelpaar“ – die Amsel und die Drossel – nicht fehlen.

Diese Kunstwerke durften kein Geheimnis bleiben und wollten – wie es sich für Vögel gehört – an die frische Luft. Ausgestellt sind sie aktuell im LBV Vogellehrpfad in Friesenried der am 27. Mai 2022 feierlich eröffnet wurde. Beteiligt war auch eine Jury von querKUNST Kaufbeuren e. V., Bürgermeister/-innen und der Landesbund für Vogelschutz anwesend, welche die gefiederten Freunde fachmännisch begutachtet haben. Anschließend wurden die auffälligsten Vögel hervorgehoben, was jedoch gar nicht so einfach war, denn -jedes einzelne Kunstwerk ist besonders und alle wurden gebührend mit einer Medaille belohnt. Das gemeinsame Singen des Liedes dürfte natürlich auch nicht fehlen, das von einer Schülerin und ihrer Mutter auf der Flöte begleitet wurde.

Johanna Fendt

Scroll to Top