Kinder singen für den Frieden

Seit 24.2.22 hören und sehen wir täglich die Reportagen und Berichte in den Medien über die schrecklichen Taten und das große Leid, das in der Ukraine geschieht. Menschen weinen, bangen, hoffen und kämpfen für ihre Menschenrechte, wie Freiheit und Frieden.

Dies macht uns immer wieder aufs Neue fassungslos und traurig. Machtlos fragen wir uns, was wir tun können. Keiner von uns kann und darf wegschauen und sich davor verschließen. Es ist unsere Aufgabe unseren Kindern auch in diesem Punkt ein Vorbild zu sein und solidarisches Verhalten und Mitgefühl vorzuleben, um ihnen damit zu zeigen, dass jede noch so kleine Geste als starkes Signal wirken kann und man als Gemeinschaft viel erreicht. Dass wir nicht nur passive Zuschauer sind, sondern hautnah betroffen, zeigt sich auch bei uns. Mit großer Freude und einem gespendeten Schulranzen durften wir bereits die erste ukrainische Schülerin in unserer Schulgemeinschaft begrüßen. Wir sind vorbereitet, haben uns mit den Materialien für das Unterrichtsfach „Deutsch als Zweitsprache / DaZ“ vertraut gemacht und sind gut ausgestattet.

Seit Ostern zog nun endlich wieder Musik in unsere Schulen ein. In allen Schulhäusern begannen die Vorbereitungen für unsere Spendensingen „Kinder singen für den Frieden“ in Baisweil und Friesenried. Das Programm beinhaltete sowohl Friedenslieder, als auch Gedichte. Nachdem die gebastelten Plakate in den Gemeinden ausgehängt wurden, gab es kein Zurück mehr und die Auftritte rückten immer näher. Wir übten und übten nun wöchentlich im gemeinsamen Chor. Am 29.5.22 war es dann in Baisweil so weit. Bei strahlendem Sonnenschein fand nach dem Gottesdienst unser kleines Konzert statt. Im Rahmen des Markts zog Friesenried am 2.6.22 nach. Als Dankeschön für jede Spende bekamen die Eltern gebastelte Button in Gelb und Blau als Souvenir von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8. Die Jugendlichen der 9. Klasse verwöhnten uns im Anschluss mit Kaffee und leckerem selbstgebackenen Kuchen.

Highlight waren in allen Konzerten neben dem Chor die Kinder, die mit ihren Instrumenten wie Harfe, Trompete, Klavier, Flöte oder Gitarre unsere Konzerte zu etwas ganz Besonderem machten. Herzlichen DANK, liebe Kinder, für euer Engagement und euere Begeisterung. Es hat mir sehr viel Freude bereitet zu sehen, wie ihr eifrig bei der Sache wart und mich bei meinem Vorhaben unterstütz habt.

Mein DANK gilt aber auch Ihnen, liebe Eltern und Freunde, nicht nur für Ihre Hilfe, sondern auch für insgesamt 1434€, die zugunsten der Ukraine gespendet werden.

Dorothea Reuter

stellv. Schulleiterin

Scroll to Top